Sprache:

ABC der Alarmsysteme

Da Sie unsere Seiten besuchen, machen sie sich höchstwahrscheinlich Gedanken über ihre Sicherheit oder haben Interesse an einem Alarmsystem.  Es ist nicht immer einfach für Endkunden, das am besten auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene System zu finden. Daher werden wir uns bemühen, Ihnen im nachfolgenden Beitrag die wichtigsten Funktionen, Bestandteile und Erweiterungsmöglichkeiten von Alarmsystemen näher zubringen


Alarmzentrale

Die Alarmzentrale ist das wichtigste Element im System. Hier treffen alle Informationen, von allen Meldern und Komponenten ein. Die Zentrale wertet alle Informationen aus und setzt diese in entsprechende Reaktionen um. Die Reaktionen können sehr unterschiedlich und individuell programmiert werden. Im Gehäuse in dem die Zentrale installiert wurde, sind meist auch die wichtigsten Module untergebracht, genauso wie Netzteile, Akkus usw.. Bereits bei der Planung sollte man die Positionierung der Zentrale so wählen, dass sie gut geschützt ist und nicht leicht aufzufinden ist. Im späteren Betrieb ist dieses für Sie als Benutzer nicht wichtig, da dort keine direkte Bedienung stattfindet. Vorsicht bei Systemen in denen Alarmzentrale, Bedienfeld, Übertragungsmodul und vieleicht auch Netzanspeisung und Akku in einem Gehäuse integriert sind. Diese Systeme können von potentiellen Einbrechern viel leichter manipuliert werden, was gegebenfalls zu Zerstörung des Systems, bevor der Hilferuf abgesetzt wird, führen kann. Außerdem werden in der Zentrale alle wichtigen Informationen im Ereignisspeicher abgelegt, uns stehen diese im Falle des Falles für die weitere Auswertung zur Verfügung.

Lesen Sie hier mehr über die Möglichkeiten unserer verschiedenen Alarmsysteme und zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, sollten Sie noch Fragen haben, oder eine konkrete Beratung wünschen.
MICRA     VERSA     INTEGRA   

Bedienteile

Die Bedienung eines Sicherheitssystems spielt eine sehr wichtige Rolle. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten der Bedienung, die am meisten verbreitete ist die Aktivierung und Deaktivierung über Eingabe von Kode, natürlich ist auch eine Bedienung mittels Chipkarten, Fernbedienungen, Finger Printsystemen, über App auf ihrem Mobiltelefon möglich. Wir empfehlen mindestens ein Bedienteil dem System per Kabel mit der Zentrale zu verbinden. Über ein Bedienteil erhalten Sie auch alle wichtigen Informationen zum Systemzustand, Informationen über den Zustand der Melder, bzw. können gewisse Einstellungen vornehmen

Melder

Melder ist ein beliebter Ausdruck für diverse Komponenten von einem Alarmsystem. Man könnte sie auch gut Wächter nennen, wie die Ausdrücke bereits sagen können diese Komponente über die Ereignisse in ihren Objekt wachen, und gegebenenfalls an die Zentrale zur weiteren Auswertung melden. Aufgrund der empfangenen Informationen, kann die zentrale entsprechende Reaktion setzen.

Es gibt unzählige Melder Typen, und Arten, aber die gebräuchlichsten werden wir jetzt kurz ansprechen.

Bewegungsmelder Sind Melder die wie der Name schon sagt die Bewegung in ihrem Überwachungsbereich dedektieren, diese Melder werden so positioniert dass sie möglichst freie Sicht in den Überwachungsbereich haben. Überwachungswinkel beträgt 60° bis 360°.Die Reichweite beträgt je nach eingesetzten Linsen zwischen 6 und 25m. In den meisten Fällen werden Bewegungsmelder für Innenräume verwendet, es gibt aber auch Bewegungsmelder die Außenanwendung.

Infrarot Bewegungsmelder IR bzw. PIR sind die günstigsten in der Produktgruppe, Funktionsprinzip basiert auf Auswertung von Infrarotstrahlen (Vorsicht bei Verwendung in Räumen wo es Wärmequellen wie Fußbodenheizung, Kamine, Heizkörper und Ähnliches gibt) da Infrarot sehr von thermischen Einflüssen beeinträchtigt wird, sind diese Melder nur bedingt einsetzbar.

Dual Bewegungsmelder besitzen meistens ein zusätzliches Kriterium wie zum Beispiel Mikrowelle, oder akustisches Modul, die beliebteste Kombination dies Mikrowelle mit Infrarot, da Mikrowellen thermisch nicht beeinflusst werden, können diese Melder relativ Universal eingesetzt werden. (Vorsicht Mikrowellenstrahlen können auch, Wände, Türen, Glasscheiben durchdringen) daher ist eine fachgerechte Justierung notwendig.

Kombinierte Melder (mehr Kriterien Melder) diese Bewegungsmelder werden mit anderen Kriterien kombiniert, wie zum Beispiel Glasbruchüberwachung, integrierte Kamera, integrierte LED Beleuchtung. Beachten Sie immer beim Ausfall der Komponente welchen Nutzen Sie als Betreiber effektiv haben, manches Mal ist es vernünftiger zwei verschiedene Melder einzusetzen statt einem kombinierten.


Kontakte (Magnetkontakte) sind in der Sicherungstechnik sehr beliebt und verbreitet, hier wird auf Basis von einem Reed Kontakt, und einer entsprechenden magnetischen Gegenstück eine Öffnung, Schließung, dieser Komponente überwacht. Diese Melder gibt es sowohl als Einbau, Aufbau, oder integriert, verschiedene Farben, Designs, und Grüßen. Bitte achten Sie darauf das der Arbeitsbereich (Abstand zwischen Reed teil und dem Magneten) richtig ausgesucht wird. Besonders wichtig ist dieser Aspekt bei Überwachung von Garagen Toren

Erschütterung Melder sind Komponente die auf Vibration der Materialien reagieren, die fortgeschrittene Variante davon sind die Körperschall Melder, wie der Name bereits sagt überwachen diese Melder außergewöhnlich starke Erschütterung am Überwachungsobjekt

Kombinierte Erschütterung und Kontakt Melder können sehr effizient für die Überwachung der Türen und Fenster genutzt werden. Da es bei einfachen Magnet Kontakt, erst zu Meldung kommt, nachdem der Magnet vom Reed Teil entfernt wurde, ist bereits ein Schaden aus dem Fenster oder der Tür entstanden. Eine Kombination aus Erschütterung Melder meldet dagegen bereits wenn es zu Manipulationen an äußerer Seite des Fensters oder der Tür kommt (Aufgrund vom relativ kleinen Preisunterschied, sind diese Melder sehr empfehlenswert)

Rauch und Gas Melder sind auch sehr wichtige Komponente von modernen Sicherheitssystemenystemen, Die wichtigsten gefahren mit diesen Meldern überwacht werden sind Rauch (optischeauswertung) Wärme (thermische Auswertung), Erdgas Melder (Methan), Kohlenmonoxid Melder, Propan/Butanmelder, Betäubungsgasmelder (auf Chloroformbasis)


Glasbruchmelder sind auch sehr verbreitet wie der Name schon sagt mit diesen Meldern werden Glasflächen auf ihre Zerstörung überwacht. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen akustischen, und passiven Glasbruch melden. Die Funktionsweise ist von der jeweiligen Art abhängig

Infrarotschranken sind Melder die meistens mit einem Infrarot Strahl Arbeiten, es gibt einen Sender und einen Empfänger, zwischen denen wird ein unsichtbarer Infrarotsignal ausgetauscht, bei Unterbrechung wird eine Meldung abgesetzt

Signalgeber sind auch ein wichtiger Bestandteil einer Alarmanlage, alleine schon die Tatsache dass ein Alarmsignalgeber im Außenbereich gut sichtbar angebracht ist, schreckt laut Statistik bis zu 70 % Einbrecher ab. Die Funktion eines Signalgebers ist relativ einfach, beim auftreten einer Gefahrensituation wird auf unterschiedliche Weise meistens akustisch und optisch ein Warnsignal abgesetzt. Es ermöglicht den Einsatzkräften bereits von der Weite den Tatort leichter zu finden. (Empfehlung unsererseits die dass die optische und akustische Alarmierung von einander unabhängig angesteuert werden kann, dann haben Sie die Möglichkeit die akustische Alarmierung zeitlich zu begrenzen, und die optische bis zur Löschung des Alarmes auszuführen)

Newsletter Registrierung

KUNDENBEREICH